Gronau aktuell

Wettbewerb Hauptstadt des Fairen Handelns 2021 – Gronau zum vierten Mal dabei!

01.04.2021

Bereits 2015, 2017 und 2019 war die Fairtradestadt Gronau mit einer Bewerbung zur Hauptstadt des Fairen Handelns dabei. Auch 2021 wirft die Stadt Gronau ihren Hut erneut in den Ring. Ausgerufen sind Preisgelder von 200.000 Euro für fünf Preisträger und zusätzlich fünf Sonderpreise à 10.000 Euro. Die Wettbewerbsunterlagen konnten 2021 erstmalig nur über die neue digitale Bewerbungsplattform online eingereicht werden. 11 Projekte aus den letzten fünf Jahren wurden von Ahmet Sezer, Fairtradebeauftragter der Stadt Gronau und Birgit Hüsing-Hackfort, der Sprecherin der Steuerungsgruppe Fairtrade Gronau eingereicht.

Eine Fleißarbeit, denn neben den Handlungsfeldern, sind die Ziele, die Zielgruppen, die Finanzierung, der Projektzeitraum die Erfolge und die Herausforderungen sowie die einzelnen Projekte zu beschrieben. Jedem Projekt dürfen drei aussagekräftige Anlagen zugefügt werden.

Folgende Projekte reichte Gronau ein:

  • Arbeitskreis Faire Kitas und Grundschulen - eine Erfolgsgeschichte aus Gronau
  • Die Honigbiene und das Klima
  • Fairschenken – mit fair gehandelten Rosen Schokolade und Bananen Freude schenken
  • Fairtradebilder lernen laufen – Fairtradefilm Gronau
  • Mit dem Klimawandel um die Welt
  • Musikalisch und fair durch Land und Meer
  • Kinder und Senioren/innen - Generationsübergreifend und fair - gemeinsam erreichen wir mehr!
  • Fort- und Weiterbildungen Fairtrade als Aufgabe der Fairtrade-Steuerungsgruppe Fairtrade
  • Globales Lernen beginnt bereits in der Kita - eine Fotoausstellung
  • Fairtrade Steuerungsgruppe Gronau ist spitze! Eine Erfolgsgeschichte!
  • Du kannst die Welt verändern! Komm mach mit! Faire Bananen beim Karnevalsumzug 2018

Mit der Einreichung der Bewerbung hat Gronau bereits gewonnen, denn Kommunen mit gültiger Bewerbung können automatisch am Erfahrungsaustauschen im Jahr 2022 teilnehmen. Die Stadt Gronau erhält dadurch Gelegenheit mit Teilnehmenden aus anderen Bewerber- und Gewinnerkommunen in den Austausch zu kommen und sich untereinander zu vernetzen.

Weitere Infos:

Neue Wettbewerbsrunde „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“ gestartet

Die von Bund, Ländern, Kommunen und Nichtregierungsorganisationen getragene Servicestelle Kommunen in der Einen Welt ruft im Jahr 2021 zum zehnten Mal dazu auf, Aktivitäten und innovative Maßnahmen zur Stärkung des Fairen Handels einzureichen. Schirmherr des Wettbewerbs ist der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller.

Der Wettbewerb 2021 richtet sich an alle Städte, Gemeinden und erstmals auch Landkreise in Deutschland, die durch eigene Aktivitäten vor Ort den Fairen Handel mit anderen Akteurinnen und Akteuren zusammen unterstützen. Als Aktivitäten können sowohl einzelne Aktionen oder Projekte, als auch kontinuierliche Maßnahmen, Leitbilder und Strategien eingereicht werden. Sie müssen jedoch bei Einsendeschluss abgeschlossen (nicht älter als fünf Jahre) oder in der Umsetzung sein.

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe