Evangelisches Familienzentrum Arche Noah in Gronau

 

Das evangelische Familienzentrum „Arche Noah“ ist eine Einrichtung unter der Trägerschaft des Tv-KiTa im Ev. Kirchenkreis Münsterland und Tecklenburger Land. Die Eröffnung wurde im Herbst 1980 gefeiert. In vier Gruppen werden Kinder ab 1 Jahr betreut. Dabei werden die Jüngsten (1-3 Jahre) in der dafür räumlich konzipierten Elefantengruppe betreut. In den 3 altersgemischten Gruppen, werden Kinder von 2 bis 6 Jahren (Löwengruppe) und Kinder von 3 bis 6 Jahren (Bären- und Giraffengruppe) betreut. Aktuell haben wir ca. 75 Plätze.

 

Unser Familienzentrum ist:

  • Ein Ort, an dem sich Kinder wohlfühlen, an dem sie miteinander den Tag verbringen und gemeinsam spielen und lernen
  • Ein Ort, an dem die pädagogischen Mitarbeiter individuelle Bildungsmöglichkeiten und Lernräume schaffen
  • Ein Ort, an dem sich Eltern begegnen, bilden und informieren können
  • Ein Ort, an dem das Selbstverständnis des christlichen Menschenbildes eine zentrale Rolle spielt
  • Ein Netzwerk, das Kinder individuell fördert und Familien umfassend berät und unterstützt

 "Miteinander Hand in Hand" (Verfasser unbekannt)

 

Unser tägliches Miteinander:

Unsere tägliche pädagogische Arbeit besteht sowohl aus festen Ritualen (wie z.B. dem gemeinsamen Morgenkreis jeder Gruppe), als auch aus wechselnden situationsorientierten Themen und Projekten - mit, von und für die Kinder. Diese finden im Tagesablauf -neben Freispiel und Bewegungszeiten- ihren Platz. Dabei findet unsere pädagogische Arbeit oft gruppen- und raumübergreifend statt. Kinder ab 2 Jahren haben daher bei uns zusätzlich die Möglichkeit gruppenübergreifend Spielbereiche, Angebote oder auch Kurse zu nutzen.

Die inklusive Betreuung, Bildung und Erziehung aller Kinder findet unter Berücksichtigung der jeweils individuellen Bedürfnisse statt und fliest somit in unsere Raumgestaltung, Angebotsentwicklung und Themenfindung mit ein. Damit sich alle Kinder miteinander wohl fühlen und ein gemeinsames Leben, Lernen und Lachen möglich ist.

Die religionspädagogische Arbeit, die Orientierung am Kirchenjahr und das gemeinsame Feiern von Festen sind dabei wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Gemäß unseres biblischen Vorbildes der Arche, ist unsere Einrichtung ein Ort für kulturelle Vielfalt. Unser tägliches Miteinander ist daher ebenso wertschätzend wie auch interkulturell und interreligiös geprägt.

 

Unsere Schwerpunkte: Inklusion und Sprache

In unserer Einrichtung werden Kinder gemeinsam betreut, gefördert und gebildet. Allen Kindern wird, unabhängig von ihren geistigen und körperlichen Fähigkeiten oder ihrem kulturellen Hintergrund, eine individuelle Förderung ohne Ausgrenzung gewährt. Daher bilden Inklusion und Sprache wichtige Schwerpunkte in unserer täglichen Arbeit, denn Sprache ist der Schlüssel zur Welt.

Als Familienzentrum bilden wir den Knotenpunkt in einem Netzwerk, das Kinder individuell fördert, sowie Familien berät und unterstützt. Unser Ziel ist daher die Zusammenführung von Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder einerseits mit den Angeboten für Eltern, der Beratung und den Hilfen für Familien andererseits.

 

Als Familienzentrum bieten wir:

  • Schwerpunktkita für Sprache und Integration 
  • Inklusive Förderung nach den Richtlinien des LWL
  • Förderung aller Kinder nach den Richtlinien der Bildungsvereinbarung NRW
  • Anwendung von BIKO für 3-6 Jährige
  • alltagsintegrierte Sprachbildung
  • Frühstückskonzept und Übermittagsbetreuung
  • Religionspädagogik
  • Gemeinsame Andachten in der Einrichtung und Familiengottesdienste mit der evangelischen Kirchengemeinde Gronau
  • Interkulturelle Veranstaltungen und Teilnahme an den Interkulturellen Wochen Gronau
  • Regelmäßige Elterngespräche und Hausbesuche
  • Offenes Elterncafe mit Büchertaschen-Verleih
  • Vater-Kind-Aktionen, Angebote für Eltern und Kind(er) uvm.
  • pädagogische Elternabende zu wechselnden Themen
  • Sprechstunde der Diakonie und Kontaktherstellung zu (weiteren) Beratungsstellen
  • Intensive Zusammenarbeit mit versch. Kooperationpartnern (z.B. Kneipp und FBS)
  • Zusammenarbeit mit Institutionen (Schulen, Logopäden, Ergotherapeuten, Frühförderstelle, etc.)
  • Kontaktvermittlung zu Angeboten der Tagespflege
  • uvm.

 

Unsere Räume:

  • Gruppenräume mit unterteilten Spielbereichen
  • Gruppeneigene Garderoben und Sanitärbereiche
  • Nebenräume als Funktionsräume (Snoezelraum, Atelier und Medienraum)
  • großzügige U3 Räume mit eigenen Schlaf- und Essräumen
  • Krümelecke
  • Küche mit kindgerechtem Bereich
  • Elterncafe
  • große Turnhalle
  • großzügiges Außengelände (mit Fahrzeugstraße und Matschanlage)

 

Unser Team:

  • 1 freigestellte Leitung
  • 7 Erzieherinnen und 2 Sozialpädagoginnen in Voll- und Teilzeit
  • 1 Kinderpflegerin, 1 Heilerziehungshelferin
  • 2 Fachkräfte für die Inklusion (1 Erzieherin, 1 Heilpädagogin)
  • 1 Erzieherin in Teilzeit als Sprachförderfachkraft
  • 1 Hauswirtschaftskraft

 

Betreuungszeiten:

Buchung 25 Std.            07.30 Uhr - 12.30 Uhr
     

Buchung 35 Std.

 

 

 

 

 

07.30 Uhr - 12.30 Uhr

Montag - Donnerstag:

14.00 Uhr -16.30 Uhr

oder als Blockzeit:

Mo. – Fr. 7.30 - 14.30 Uhr

     
Buchung 45 Std.   07.30 Uhr - 16.30 Uhr

 

Unsere Öffnungszeiten werden jährlich abgefragt und je nach Bedarf angepasst.

Möchten Sie noch mehr über uns wissen?

Dann besuchen Sie uns nach telefonischer Voranmeldung.


Kontakt

Ansprechpartner: Jutta Werges
Email:
Telefon: 0 25 62/ 2 04 27
Telefax: 0 25 62/ 81 50 49
Anschrift: Moltkestraße 25
48599 Gronau

 

zurück

Einstellungen

Hier können Sie die Anzeige auf einen bestimmten Stadtteil begrenzen.

Stadtteil:

Öffnungszeiten:

Surftipps

 Literaturkita- Wenn eine Kita die Arbeit mit Büchern als wichtig einstuft und im pädagogischen Alltag umsetzt, kann sie das Zertifikat „Literaturkita NRW“ erwerben

Ein Ratgeber

der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung für Eltern zur kindlichen Entwicklung vom 1. bis zum 6. Lebensjahr

http://www.tigerkids.de/

TigerKids -Kindergarten aktiv-ist ein bundesweit erfolgreiches Programm zur Bewegungs- und Ernährungserziehung in derzeit etwa 4.000 KiTas.Ein Projekt der Stiftung Gesundheit in Kooperation mit der AOK

 Verkehrswacht bietet sowohl Tipps für Eltern in puncto Verkehrssicherheit als auch spannende Seiten für Kinder im Vor-und Grundschulalter.

 Blinde Kuh - Die Suchmaschine für Kinder im Netz bietet Anregungen  rund ums Malen, Lernen, Geschichte, Musik und mehr